Hat das große Sterben der Socialbookmark-Dienste begonnen?

Online-Socialbookmark-Dienste boten die Möglichkeit, Lesezeichen privat für sich selbst abzulegen, oder öffentlich einer Community zu empfehlen. Zwei der bekannteren Dienste waren Mister Wong und Favoriten.

Einträge in beiden Diensten machten sich auch in Google bemerkbar, doch nun scheint einer Woge gleich das Sterben dieser Dienste zu beginnen ... Nachdem Mister Wong aktuell bereits fleißig am neuen Konzept arbeitet, bin ich heute nun auch über das Aus von favoriten.de gestolpert.

 

Bereits am 13.10.2010 propagierte Miriam Godau im Wong-Blog eine Neuausrichtung des Portals zur "Freien Bibliothek für digitale Dokumente" und bot die Möglichkeit, Dokumente anderen Nutzern zugänglich zu machen und eine Art Library zu allen möglichen Themen aufzubauen. Mit der neuen Oberfläche und den neuen Zielen kam das Projekt scheinbar nicht recht in Gang, denn die jetzige Ausrichtung zum Fashion-Portal krempelt alles um. Unter SEO-Aspekt führt die Fokussierung auf die Mode-Nische jedoch zu Akzeptanzverlust - weniger für die Seite selbst, sondern vielmehr für die Nutzer. Konnte man vor einiger Zeit noch MISTER WONG-Bewertungen in den Google-Ergebnissen finden, scheint das Portal derzeit überhaupt keine Rolle mehr zu spielen. Der Analyse-Dienst seitwert.de hat zB. die Auswertung von MISTER WONG-Einträgen kürzlich erst aus seinen Bewertungskriterien gestrichen.

 

Im Moment profitiert das Portal sicher von der starken Verbreitung von "WONG"-Schaltflächen in den Social-Bookmark-Extension. Bleibt abzuwarten wie sich die Plattform entwickelt.
Bisherige Accounts die lediglich dem Sammeln von sorgfältig angelegten und themenübergreifenden Lesezeichen galten sind zwar noch zugänglich, aber die alten Einträge sind in der derzeitigen unübersichtlichen Oberfläche nicht auffindbar. Man kann dann wohl getrost annehmen, der Social-Bookmarking-Dienst gehört der Vergangenheit an. In den FAQ findet sich ferner unter dem Punkt REGELN zum Thema URL einstellen der Hinweis, das hier nur noch themenrelevante URLs eingestellt werden dürfen.

Haben Sie also mit Mode / Fashion etc. zu tun, kann die neue Ausrichtung interessant sein. Für alle anderen Themen hat die Plattform für SEO-Maßnahmen ausgedient.

 

Backlinks von FAVORITEN.DE hatten einen relativ hohen Domainrank im SEO-Mix, doch bereits seit einiger Zeit kriselte es auf der Plattform. Aufmerksamen Besuchern blieb sicher auch die dezente Offerte zum Verkauf der Domain im Footer nicht verborgen. Da auch das Favoriten-Icon in vielen Socialweb-Plugins integriert war, und die wenigsten Website-Betreiber garnicht wissen, das es auf der eigenen Seite präsent ist, kann die Domain sicher auch hier von einer großen Verbreitung zehren. Man darf gespannt sein was folgt ... und welche neue Richtung dieses Portal einschlagen wird.

 

Website-Administratoren empfehle ich das entsprechende Socialweb-Plugin oder Extension entsprechend anzupassen, wenn die beiden Icons in der Leiste vorkommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0